MFSL

258 gesamt
Button_left 1|2|3|4|5|6|7|...|26Button_right
1599small

Jerry García & David Grisman

Jerry García hatte im Verlauf seiner Karriere als Gitarrist der Grateful Dead wahrlich schon einige Meriten geerntet, bevor er 1991 mit seinem langjährigen Freund David Grisman erstmalig für eine Aufnahme kollaborierte. Mit Gitarre und Mandoline produzierten sie ein warmes, intimes Akustik-Album, das ohne Tricks daher kommt. Pur, naturalistisch, mit großartiger Präsenz und Virtuosität spielen die beiden Bluegrass-Liebhaber einen exquisiten Mix aus Pop-, Blues- und Folkmelodien, die sie um gemeinsame Kompositionen wie Grateful Dawg ergänzen.

> UDSACD 2140 - Hybrid SACD - UVP € 35,-
1594small

Los Lobos - Kiko

Mit By the Light of the Moon und The Neighborhood erarbeiteten sich Los Lobos ihren Ruf als eine der intelligentesten und kreativsten Rockbands Amerikas. Doch erst 1992 demonstrierten die Musiker mit Kiko das wahre Ausmaß ihrer klanglichen Ambitionen. Hervorragend strukturiert und einwandfrei eingespielt überwältigte das Album die Hörer. Zu verdanken ist dies unter anderem auch der Zusammenarbeit mit Produzent Mitchell Froom, der eine hervorragende Arbeit abliefert. Durchdringende Perkussion, knurrende E-Gitarren, sonore Saxophone, prophetische Indianergesänge, engelhafte Harfen und ein Arsenal an Keyboards kreieren eine metaphysische Erfahrung. Das vielschichtige Kiko ist für die Ohren, was ein IMAX-Besuch für die Augen ist.

> MFSL 1-371 - 180g Vinyl LP - UVP € 38,-
1593small

Frank Sinatra - Point Of No Return

Niemand sagt so unvergesslich "Auf Wiedersehen" wie Ol' Blue Eyes. Für die letzte Aufnahme bei seinem langjährigen Label Capitol wählte Frank Sinatra 1961 eine Reihe der besten sehnsüchtigen, traurigen und ergreifenden Abschiedslieder. Und um das Ganze wirklich unvergesslich zu machen, beauftragte er Axel Stordahl, der Sinatra schon in den 1940er Jahren beim musikalischen Aufstieg half, mit den Arrangements. Die Chemie zwischen den beiden stimmte auch zwei Jahrzehnte später noch: Sinatra füllt jede Phrase, jede Note der zwölf Standards mit tiefem Gefühl und geht dabei eine intime Verbindung mit Stordahls Instrumentierung ein.

> MFSL 1-409 - 180g Vinyl LP - UVP € 38,-
1592small

Dean Martin - This Time I’m Swingin’

Dean Martin war immer dann am besten, wenn sein Gesang so mühelos klang, als würde er einen Martini bestellen. Selbstsicher, das Leben leicht nehmend, charmant. Dieses 1960er Album hat alles davon. Unterstützt von Arrangeur Nelson Riddle - der rechten Hand Frank Sinatras - stellte der Sänger ein Dutzend Standards zusammen. Auch wenn Martin beim Label Reprise seine größten kommerziellen Erfolge feierte, gilt This Time I'm Swingin' unter Kritikern und Vokalpop-Fans als seine beste Studioaufnahme.

> MFSL 1-410 - 180g Vinyl LP - UVP € 38,-
1591small

Hall And Oates - H2O

Mit Voices und Private Eyes wurden Hall And Oates berühmt, mit H2O schlugen sie aus diesem Erfolg Kapital. Erneut meistern Daryl Hall und John Oates die melodische, gefühlvolle Mischung aus Pop, Soul und New Wave, für die sie bekannt wurden. 1982, als das Duo den amerikanischen Pop quasi bereits beherrschte, ging es allerdings mit seinem Songwriting noch einen Schritt weiter. H2O ist ein ernsthafteres, ambitionierteres Album als seine Vorgänger und enthält mit Maneater, One on One und Family Man wieder drei Top-Ten-Hits.

> UDSACD 2116 - Hybrid SACD - UVP € 35,-
1590small

Hall and Oates - Private Eyes

Mit Private Eyes knüpften Daryl Hall und John Oates 1981 nahtlos an den Erfolg des Vorgängeralbums Voices an, das sie mit Harmoniegesang und einem neuartigen, New-Wave-gefärbten Soul in die Charts katapultierte. Der Stil des Duos sollte die musikalische Ära maßgeblich prägen. Private Eyes war pure Pop-Glückseligkeit und war quasi ein Leitfaden dafür, wie man „Rock-Girls, Disco-Girls und New-Wave-Girls zusammen schreien lassen kann“ (Rolling Stone).

> UDSACD 2115 - Hybrid SACD - UVP € 35,-
1589small

Ryan Adams - Love Is Hell

Wie jedes Album des Alternative-Country-Musikers Ryan Adams hat auch Love Is Hell eine Entstehungsgeschichte der spezielleren Art. Ursprünglich geplant als Nachfolger des Erfolgsalbums Gold, tat sich der bekennende „The Smiths“-Fan Adams mit deren Produzenten John Porter zusammen und plante einen wahren Trauerkloß in Plattenform. Sein Label Lost Highway hatte jedoch anderes im Sinn und bat um neue Aufnahmen, die dann unter dem Titel Rock N Roll verkauft wurden. Der Kompromiss: am Veröffentlichungstag erschienen auch einige der abgelehnten Titel – als EP Love Is Hell Pt.1. Und nur wenige Wochen später folgte die EP Love Is Hell Pt. 2.

> MOFI 3-040 - 3er LP Box Set - UVP € 80,-
1588small

Frank Sinatra - A Swingin’ Affair

Warum soll man sich nicht an Erfolgsrezepte halten? Mit Songs For Swingin‘ Lovers landete Frank Sinatra einen Hit – und A Swingin‘ Affair setzt diesen Kurs fort. Mit mehr Bläsern im Hintergrund und kühnem Charme interpretiert Sinatra weitere 15 Swing-Standards, arrangiert vom kongenialen Nelson Riddle mit jazzigem Antrieb. A Swingin‘ Afair ist ein energisches und souveränes Album mit einem frechen Sinatra.

> UDSACD 2107 - Hybrid SACD - UVP € 35,-
1564small

Aretha Franklin - Aretha’s Gold

Mit ihrem Wechsel von Columbia zu Atlantic Records schaffte Aretha Franklin 1967 den Durchbruch. Unter dem Produzenten Jerry Wexler entfaltete die „Queen of Soul“ ihr volles Talent. Gleich ihre erste Single I Never Loved a Man (The Way I Loved You) verkaufte sich über eine Million Mal, es folgte Hit auf Hit. Es schien ein unsichtbares Korsett von Franklin abzufallen und sie interpretierte die neuen Songs mit einer Stimme voller Leidenschaft und Intensität. Aretha’s Gold enthält 14 Meilensteine des Soul, darunter Respect, (You Make Me Feel Like) A Natural Woman, Think, I Say a Little Prayer und The House That Jack Built.

> UDSACD 2142 - Hybrid SACD - UVP € 35,-
1563small

Frank Sinatra - Songs For Swingin’ Lovers

Songs For Swingin’ Lovers ist ein musikalischer Jungbrunnen. Frank Sinatra singt mit quicklebendigem Enthusiasmus ein unbeschwertes Set an Standards, arrangiert von Nelson Riddle. I’ve Got You Under My Skin, You Make Me Feel So Young oder Pennies From Heaven sind frohgemute, lebendig-optimistische Popstücke mit Fingerschnipp-Garantie. Die Band swingt dynamisch, improvisiert über Rhythmen und Melodien ohne dabei den Song aus den Augen zu verlieren. Unter Sinatras Swing-Alben ist dies aus dem Jahr 1956 wohl das Gelungenste und sollte als Klassiker in keiner Sammlung fehlen.

> UDSACD 2106 - Hybrid SACD - UVP € 35,-
258 gesamt
Button_left 1|2|3|4|5|6|7|...|26Button_right