×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
Keine gültige E-Mail Adresse.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail ein!
This email is already registered!
Bitte tragen Sie Ihr Passwort ein!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Titel

Side A

Summer

1. I Can See Clearly Now

2. Summer Breeze

3. Summer Me, Winter Me

4. The Summer We Crossed Europe In The Rain

Autumn

5. September in Montreal

6. September Song

7. Maybe September

Side B

Winter

8. Midnight Sun

9. Summer Wishes, Winter Dreams

10. Sinking Into The Future

Spring

11. Up Jumped Spring

12. It Might As Well Be Spring

13. Spring Can Really Hang You Up The Most

Anne Bisson Trio – Four Seasons in Jazz: Live At Bernie's

180g Vinyl, LP - CAM5-5023 LP - UVP 75,00 €
ODER

Neuauflage des Direktschnitt-Albums auf pinkem Vinyl.

Es gibt Musikprojekte, die scheitern, weil sie zu ambitioniert sind. Es gibt Musikprojekte, die scheitern, weil die Produktion viel zu teuer würde. Und es gibt Musikprojekte, die extrem ambitioniert sind, unanständig teuer werden und trotzdem gelingen. Ein solches ist dieses Album. Aber der Reihe nach: Hinter Four Seasons In Jazz stecken als finanzielle Sponsoren Gary Koh vom Lautsprecherbauer Genesis Advanced Technologies in den USA und Wuti Larnroongroj von Brilliance Music in Thailand. Die beiden bemängelten, dass es kaum noch neue Platten im ultimativen Direct-To-Disc-Verfahren, bei dem die Musik live im Studio eingespielt und direkt in eine Lackfolie zur LP-Produktion geschnitten wird, gibt.

Der Hintergrund dieser Misere ist ganz einfach: Das trauen sich nur wenige Künstler zu. Eine Nachbearbeitung ist unmöglich und es müssen alles Songs auf einer LP-Seite fehlerfrei hintereinander durchgespielt werden. Dafür braucht es richtig fitte Musiker und lange Studiozeit am Stück mit aufwändig zu installierendem Equipment vor Ort. Anne Bisson ist als Jazz-Vokalistin am Piano ein gestandener Profi und wurde kurzerhand für eine mehrtägige Sitzung im Studio von Bernie Grundmann in Hollywood engagiert. Die passenden Songs mitsamt Begleitung in Form von Kontrabass und Schlagzeug waren schnell gefunden. Michael Ross als Toningenieur im Hause Grundmann war für die Technik verantwortlich und schnitt das Ganze auch noch einmal analog und in DSD mit.

Klanglich ist das Ergebnis absolut grandios! Selten hat man einen Flügel, einen Kontrabass oder eine Fußpauke so lebensecht hören können. Diese LP auf pinkem Vinyl basiert auf den Analogbändern, die während des Direktschnitts mitliefen und nicht nachträglich bearbeitet wurden.

Wir empfehlen die Verwendung von „L’Art du Son“- LP-Reiniger für die Nasswäsche Ihres Vinyls. Auch neue Platten aus hochwertiger Fertigung profitieren davon noch einmal.

Okay, die 45er-Fassung tönt etwas natürlicher und prägnanter. Doch der Abstand ist überraschend gering. Der musikalische Funke springt so locker über. Ein wahres, aber für rund 75 Euro leider kein billiges Vergnügen.

- Matthias Böde, STEREO, Ausgabe 1/2022

    Mein Einkaufswagen

    Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.