Titel

1. Modern Love

2. Black Hole Sun

3. You Got To Take Sick And Die

4. Long Distance Love

5. What Difference Does It Make

6. Trouble's What You're In

7. Q And A vs. Brown Paper Bag

Fink – The LowSwing Sessions

Standard Master Copy - HH05.00.237 - UVP 340,00 €

Im April 2023 ging der britische Sänger Fink mit dem LowSwing Records-Produzenten Guy Sternberg ins Studio, um das aufzunehmen, was später als "The LowSwing Sessions" bekannt wurde. Wie Fink später schrieb: "Die Session war der Katalysator der musikalischen Sehnsucht... ein paar Tage in einem echten Aufnahmestudio mit ein paar Freunden, stellaren Session-Musikern und nichts, woran man denken musste, außer zu singen und zu spielen."

Die "stellaren" Musiker, von denen Fink spricht, sind einige der aktuell weltbesten Musiker: Tim Lefebvre (David Bowies Bassist bei Black Star), Drummer Earl Harvin (Seal, Jeff Beck), Thomas Moked Blum (Patricia Kaas), Haggai Cohen-Milo und Doron Segal. Während der zweitägigen Session nahmen Fink und die Band einige von Finks Lieblingssongs von Bowie und The Smiths, einige von Guys Lieblingsstücken von Soundgarden und Little Feat sowie einige von Finks eigenen Klassikern auf.

Aufgenommen und abgemischt wurde das Album in einem der ältesten Studios Berlins, dem Tritonus, in dem auch Nick Cave, Erasure, Element of Crime und viele andere ihre Platten gemacht haben. Die Aufnahmen erfolgten auf einer 2-Zoll 24-Spur Studer A827 und wurden auf einer Studer A80 ½-Zoll Maschine mit 30ips abgemischt.

LowSwing Recordings werden analog auf Band aufgenommen und gemischt, beim Mastering werden keine Computer, digitale Mischungen oder AD/DA-Konvertierungen verwendet. Das Album nutzt LowSwing's einzigartige Sammlung von Vintage-Equipment aus den 1960er und 70er Jahren, von denen viele nach den eigenen Anforderungen modifiziert wurden.

Standard Master Copy

Tape-Material: RTM LPR90

Aufnahmegeschwindigkeit: 15IPS-38cm/sec-320 nWb/m

Entzerrung: CCIR

Bandbreite & Spuren: 1/4”, 2 Spuren

Träger: Metallspule, 10.5“ - 26,5 cm

Verpackung: Horch House Deluxe

Das Label HORCH HOUSE aus Deutschland steht seit 10 Jahren für rein analogen Klanggenuss und hat sich auf Tonbänder spezialisiert. Es wird ausschließlich mit historischen und neuen analog produzierten Tonbändern, die bei Bedarf bei csmastering in Wien auf analogem Equipment behutsam restauriert werden, gearbeitet. Die Tonbandkopien werden manuell auf penibel gewarteten Maschinen der Firma Studer hergestellt. Der Katalog enthält Titel aus den Genres Klassik, Jazz, Blues, Rock/Pop und Easy Listening. Die Verpackung ist dem Medium angemessen stabil, hochwertig sowie hervorragend transport- und archivfähig.