Titel

1. The Well

2. It's Raining

3. Prairie Melancholy

4. Too Late Love Comes

5. Invitation To The Blues

6. And So It Goes

7. The Panther

8. You Don't Know Me

9. The Nightingale

10. Patriot's Dream

11. The Well (Reprise)

Bonus Tracks:

12. La Luna Brilla

13. Fool For the Look (In Your Eyes)

14. Born In Time

Jennifer Warnes - The Well

180g Vinyl, 3 LPs - IMP 6001LP - UVP 129,00 €

"Der Brunnen" lautet der Titel dieses Jennifer Warnes Albums aus dem Jahr 2001. Es waren neun Jahre seit "The Hunter" vergangen und Frau Warnes war mit Ihrer Plattenfirma unzufrieden und beschloss auf eigene Rechnung ein Album zu produzieren, das ihr schon lange vorschwebte. Es sollte nicht um eingängige Pop-Melodien gehen, sondern um ruhigere und emotionalere Songs, die kleine Geschichten aus dem Leben erzählen und trägt die tiefgründigen Bilder dieser Songs mit enormer Gelassenheit vor.

Diese Neuauflage des Albums enthält drei zuvor nicht enthaltene Titel. Die Stücke fünf und sechs wurden gemeinsam mit dem Gesamtalbum eingespielt, doch ursprünglich nicht veröffentlicht. Das letzte Stück ist ein Duett mit Bill Medley, mit dem gemeinsam Jennifer Warnes den Welthit "I've had the Time of my Life" aus dem Film Dirty Dancing gesungen hatte. Der Song ist musikalisch nicht zu diesem Album gehörig, doch wollte Jennifer Warnes ihn unbedingt auf dieser Veröffentlichung sehen, da ihren Duetten immer eine gewisse Magie unterstellt wird.

Die Inspiration für dieses Album war ein Besuch am Jacob's Well in Texas. Dieser „Brunnen" ist die Öffnung eines unterirdischen Höhlensystems mit einem kräftigen Süßwasserausstoß, der schon von den frühen Indianervölkern Amerikas als heiliger Ort der Wiedergeburt bezeichnet wurde.

Die vorliegende Variante wurde von Bernie Grundman neu überarbeitet.

Wir empfehlen die Verwendung von „L’Art du Son“- LP-Reiniger für die Nasswäsche Ihres Vinyls. Auch neue Platten aus hochwertiger Fertigung profitieren davon noch einmal.