×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
Keine gültige E-Mail Adresse.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail ein!
This email is already registered!
Bitte tragen Sie Ihr Passwort ein!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Cardas Audio

George Cardas - Audiolegende

Vor seinem Leben als Firmeninhaber war HiFi-Fan George Cardas als Ingenieur im Bereich Telekommunikation tätig und mit der Datenübertragung auf Langstrecken beschäftigt. Im Jahr 1988 gründete er in Los Angeles sein Unternehmen Cardas Audio und behauptet sich damit nun seit über 25 Jahren erfolgreich im HiFi-Markt.

Als er die Hitze und den Schmutz in der größten Stadt Kaliforniens nicht mehr ertragen konnte, fand er an der Pazifikküste Oregons in der kleinen Ortschaft Bandon sein neues Zuhause. Damit auch die Firma umsiedeln kann, bot er seinen Mitarbeitern an, die Umzugskosten zu übernehmen, wenn sie mit ihm Richtung Norden ziehen. Und tatsächlich: die gesamte Belegschaft ging mit. Heute besitzt Cardas Audio in Bandon zwei Produktionshallen in fußläufiger Entfernung zum Fischerhafen des Orts.

Obwohl das Tagesgeschäft des Unternehmens mittlerweile von seiner Tochter Angela geführt wird, hat sich George Cardas bislang keineswegs in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Der passionierte Audiophile ist weiterhin an der Produktentwicklung beteiligt. George Cardas hat mit seinen Innovationen den Markt für Audiokabel maßgeblich geprägt, denn Cardas-Kabel zeichnen sich nicht nur durch die herausragende Verarbeitung besten Ausgangsmaterials aus, sondern vor allem durch ein Kabeldesign nach dem Prinzip des Goldenen Schnitts.

Artikel 13 bis 24 von insgesamt 35

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
CLEAR Sky X4 Speaker

CLEAR Sky X4 Speaker

Das CLEAR Sky X4 ist das „kleinste“ Kabel in der CLEAR-Lautspecherkabel-Serie, die auf Matched-Propagation-Technologie setzt. Das CLEAR Sky X4 Speaker orientiert sich in der Konstruktion am CLEAR Cygnus Speaker, ist jedoch im Innenaufbau einfacher gestaltet.

+

Parsec Speaker

Parsec Speaker

Das Parsec ist der Nachfolger des bekannten Quadlink im Cardas-Programm. Wie schon sein Vorgänger setzt es auf eine vierachsige Konstruktion und verwendet luftgefüllte Schläuche als Abstandhalter. Das Leitermaterial wird im Goldenen Schnitt um einen Kern aus Kevlarfasern gelegt. Ein Parsec Speaker kann auch als Bi-Wiring mit separaten Innenleitern für Bass und Mittelhochton gefertigt werden.

+

Iridium Speaker

Iridium Speaker

Das Cardas Iridium ist das Nachfolgekabel des enorm erfolgreichen Twinlink und bietet zu einem vergleichbaren Preis eine klangliche Weiterentwicklung. Das Kabel entstammt der Cross-Kabelserie und verwendet zwei Innenleiterbündel aus einzeln lackierten und im Goldenen Schnitt angeordneten Litzen, die um einen Innenkern verseilt sind. Zur Positionierung wird PFA-Schlauch verwendet. Das Iridium ist ein warm und natürlich spielendes Kabel mit trockenem - und im Gegensatz zu älteren Cardas-Konstruktionen - eben nicht üppigem Bass. Die Verwendung einer Neopren-Ummantelung erlaubt die Konstruktion eines sehr flexiblen Kabels mit dennoch gutem Trittschutz.

+

CLEAR Beyond Power

CLEAR Beyond Power

Das CLEAR Beyond ist das größte Netzkabel in der Cardas-Hierarchie. Wie alle Cardas-Kabel setzt auch das CLEAR Beyond auf gelackte Litzen aus hochreinem Kupfer, die zudem verzinnt sind. Es besteht aus drei gegen einander verdrillten Kabelsträngen, die mit PTFE isoliert und durch Luftschläuche in Position gehalten werden. Das Konstrukt wird doppelt geschirmt, so dass jede Leiterbahn am Stecker noch einmal aufwendiger gegen HF-Einstreuungen geschützt ist als beim kleineren CLEAR Power. Das Kabel ist trotz seines stattlichen Durchmessers noch flexibel.

+

CLEAR Power

CLEAR Power

Das CLEAR Power war das erste Netzkabel der neuen CLEAR-Serie. Wie alle Cardas-Kabel setzt auch dieses auf gelackte Litzen aus hochreinem Kupfer, die zudem extra verzinnt sind. Es besteht aus drei gegeneinander verdrillten Kabelsträngen, die mit PTFE isoliert und durch Luftschläuche in Position gehalten werden. Das Konstrukt wird doppelt geschirmt; am Eingang ist jede Leiterbahn gegen HF-Einstreuungen geschützt. Das CLEAR Power ist für ein Kabel dieses Durchmessers erstaunlich flexibel.

+

CLEAR Cygnus Power

CLEAR Cygnus Power

Das CLEAR Cygnus Power ist das kleinste Kabel in der Cardas Hierarchie, das auch bei den Stromkabeln auf die neue CLEAR-Technologie setzt. Wie alle Cardas-Kabel setzt auch dieses auf gelackte Litzen aus hochreinem Kupfer, die zudem extra verzinnt sind. Es besteht aus drei gegeneinander verdrillten Kabelsträngen, die mit Luftschläuchen in Position gehalten werden und von einem PTF-Band umgeben sind. Das Konstrukt wird doppelt geschirmt und am Eingang ist jede Leiterbahn gegen HF-Einstreuungen geschützt. Die Gesamtkonstruktion ist sehr flexibel und lässt sich problemlos um eine Hand wickeln.

+

Parsec Power

Parsec Power

Das Parsec Power ersetzt das Quadlink Netzkabel und verwendet die gleichen Innenleiter wie auch das CLEAR M Power. Im Gegensatz zur CLEAR-Serie verzichtet es jedoch auf die HF-Filterung der einzelnen Leiterstränge. Trotz doppelter Schirmung ist es äußerst flexibel: Man könnte sich ein Parsec Power problemlos um den Arm wickeln.

+

Iridium Power

Iridium Power

Das Iridium Power ist der Einstieg in das Cardas-Kabelprogramm und spielt ganz in der Tradition der klassischen Cardas-Kabel. Es hat einen warmen und sehr natürlichen Grundcharakter, ist im Bass einen kleinen Tick runder und kräftiger und im Hochtonbereich etwas verzeihender. Der Raum ist angenehm groß, wird jedoch nicht in gleicher Art vor und hinter den Lautsprechern präsentiert, wie bei den Stromkabeln der CLEAR-Serie.

+

CLEAR Headphone

CLEAR Headphone

Das CLEAR Headphone ist im Prinzip eine verkleinerte, besonders flexible Variante des CLEAR Lautsprecherkabels und besteht aus zwei separaten Zuleitungen für den rechten und linken Kanal. In jeder dieser Zuleitungen befinden sich wiederum vier Leiterstränge von einzeln gelackten Litzen, die im CLEAR-Aufbau gegenläufig miteinander verseilt sind. Die Litzenstränge werden mit PFA isoliert und mit Nylonfäden gedämpft. Durch ein mit Nylon ummanteltes, thermoplastisches Elastomer werden sie in Form gehalten. Die Innen- und Außenleiterbündel der in sich verdrillten Litzenstränge werden vierachsig miteinander kombiniert.

+

CLEAR Light Headphone

CLEAR Light Headphone

Das CLEAR Light Headphone ist technisch gesehen ein halbiertes CLEAR Headphone. Anstatt zwei separater Kabel für jede Kopfhörermuschel wird hier nur eines verwendet. In diesem Kabel befinden sich wiederum vier Leiterstränge von einzeln gelackten Litzen, die im CLEAR-Aufbau gegenläufig miteinander verseilt sind. Die Litzenstränge werden mit PFA isoliert und mit Nylonfäden gedämpft. Durch ein mit Nylon ummanteltes, thermoplastisches Elastomer werden sie in Form gehalten. Die Innen- und Außenleiterbündel der in sich verdrillten Litzenstränge werden zweiachsig miteinander kombiniert. Ein absolut natürliches und plastisches Klangbild ist das Ergebnis dieser Kombination.

+

Cross Headphone

Cross Headphone

Das Cross Headphone hieß ursprünglich einmal nur Cardas Headphone. Es wurde 2003 von George Cardas entwickelt, um ein Problem seiner Tochter Angela zu lösen. Sie arbeitete damals als Moderatorin für einen Radiosender und hatte immer wieder Probleme mit defekten Kopfhörerkabeln. Papa George sprang ein und fertigte für sie ein auf der Cross-Geometrie basierendes Kabel, das er mit einem besonders widerstandsfähigen TPR-Mantel schützte – in babyblau. Dieser Mantel erwies sich zwar als äußerst robust, auch war das Kabel in dunklen Tonstudios leicht wiederzufinden, doch wollte sich damit niemand in der Öffentlichkeit zeigen. Seitdem führt Cardas Audio es unter dem Namen Cross Headphone - mit grauem Mantel.

+

CLEAR Digital AES / EBU

CLEAR Digital AES / EBU

Absolut neutral und transparent sollte es sein, mit superber Dynamik, großer Klarheit und Geschwindigkeit – das war der Ansatz, den George Cardas verfolgte, als er mit dem CLEAR das erste Kabel einer neuen Generation schuf. Heute läuft dessen neue Technologie unter dem US-Patent Nummer 7.674.973. Die technische Idee dahinter? Die Geschwindigkeit der Ladungsausbreitung innerhalb des Kabels mit derjenigen der Signalübertragung zu synchronisieren. Das Kabel bleibt hierbei sehr musikalisch, es erkauft sich die hervorragende Räumlichkeit nicht mit einer auf Dauer unangenehmen Detailfülle des Superhochtonbereichs.

Wer bei älteren Cardas-Kabeln den Wunsch nach mehr Raumtiefe und Präzision verspürte, der ist hier richtig.

+

Artikel 13 bis 24 von insgesamt 35

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.