Iridium Interconnect

Das Cardas Iridium ist das Nachfolgekabel des enorm erfolgreichen Microtwin und bietet zu einem vergleichbaren Preis eine klangliche Weiterentwicklung. Das Kabel entstammt der Cross-Kabelserie und verwendet vier Innenleiterbündel aus einzeln lackierten und im Goldenen Schnitt angeordneten Litzen, die gegenläufig verseilt sind. Zur Positionierung wird PFA-Band mit Kohlenstoffimprägnierung verwendet, ein Spiralkabel dient als zusätzliche Schirmung. Das Iridium ist ein warm und natürlich spielendes Kabel mit trockenem - und im Gegensatz zu älteren Cardas-Konstruktionen - eben nicht üppigem Bass. Die Verwendung einer TPE-Ummantelung macht das Kabel sehr flexibel.


Cardas Audio - Lautsprecher- und Kleinsignalkabel im Klangvergleich (PDF)

Terminierungsoptionen


Das Kabel ist symmetrisch mit Neutrik-XLR-Steckern erhältlich oder unsymmetrisch mit Cardas-GRMO-RCA-Steckern. Das Kabel und auch die RCA-Stecker stammen aus den USA und es wird von Hand in Bandon (Oregon, USA) terminiert.


 


Technische Spezifikationen


7,6 mm Außendurchmesser


4 x 0,47 mm Innenleiter


Spiralabschirmung


TPE-Ummantelung


 


Verwendete Cardas-Technologien


Cardas-Kupfer


Golden Section


Crossfield


Verlitzung

    High Fidelity, 02/2017

    Cardas-Kabel der Topklasse sind kein billiges Vergnügen, sicherlich, aber wer seinen Top-Komponenten keine guten Kabel gönnt, verzichtet am Ende auf genau das, nämlich Vergnügen.

    Tom Frantzen, STEREO, Ausgabe 4-2019