×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
Keine gültige E-Mail Adresse.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail ein!
This email is already registered!
Bitte tragen Sie Ihr Passwort ein!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

FLS 1 Vorverstärker

Für ihre Strumento-Serie haben die Entwickler von Audia Flight international positive Kritiken erhalten. Was ist da naheliegender, als den neuen Vorverstärker FLS 1 auf dem Schaltungskonzept der renommierten Vorstufe Strumento No. 1 aufzubauen! Die beiden Firmengründer Andrea Nardini und Massimilano Marzi nennen ihren FLS 1 daher auch scherzhaft "Strumentino", denn technisch sind die Geräte eng miteinander verwandt.

Der FLS 1 setzt wie die Strumento No. 1 auf drei Stromversorgungen in Form von gekapselten, vergossenen Ringkerntransformatoren. Alle Schaltungen sind nicht nur symmetrisch, sondern auch im Doppel-Mono-Aufbau ausgeführt. Im Gegensatz zum Vollverstärker FLS 10 ist der Vorverstärker FLS 1 volldiskret mit vergossenen Schaltungsmodulen aufgebaut. Der auffälligste Unterschied zur großen Strumento ist der Verzicht auf eine Lautstärkeregelung mit relaisgeschalteten Einzelwiderständen. Stattdessen ist im FLS 1 eine IC-basierte Lösung integriert – die in der Strumento No. 1 allerdings für schnelle Lautstärkeänderungen ebenfalls zum Tragen kommt. Der FLS 1 hält sich im Class-A-Betrieb mit einer Stromaufnahme von rund 36 Watt im Normalbetrieb vornehm zurück; im Standby-Modus verbraucht er weniger als 1 Watt.

Der FLS 1 hat den für Audia Flight typischen offenen, luftigen und dennoch warmen Klangcharakter. Gleichzeitig zeichnet ihn eine weiträumige Bühnendarstellung und eine schon fast unheimliche Basspräzision aus, was in dieser Kombination wohl nur mit einer Transimpedanz-Schaltung realisierbar ist.

In Hinblick auf seine Optionen ist der FLS 1 seinem großen Vorbild sogar eine Nasenlänge voraus. Seine Eingänge können nicht nur benannt und in der Vorverstärkung angepasst werden, sie lassen sich im Menü auch gänzlich abschalten. So lässt sich das Gerät zum Beispiel bei der Verwendung von nur zwei Quellen entsprechend konfigurieren. Wie bei der Strumento No. 1 kann jeder Eingang auch als Direkteingang – zum Beispiel für Heimkinoanwendungen – genutzt werden.

Mit dem klanglich herausragenden Kopfhörerausgang haben Nardini und Marzi dem FLS 1 ein ganz besonderes Feature spendiert. Dieser Ausgang kann nicht nur auf High Gain und Low Gain gestellt werden, sondern er liefert, wenn es sein muss, auch satte 12 Watt an 8 Ohm! Ein stromhungriger Magnetostat fühlt sich daran ebenso wohl wie ein hochauflösender dynamischer Kopfhörer.

Es gibt vier zusätzliche Module für die FLS 1. Diese können nachgerüstet oder bei der Bestellung mit geordert werden. Es stehen ein hoher und ein schmaler Einbauschacht zu Verfügung.

Phono-Board - ein MM- und ein MC-Eingang die unabhängig von einander genutzt werden können. Die Kapazität und Eingangsimpedanz können feinfühlig angepasst werden und die Verstärkung ist sehr rauscharm. [schmaler Einbauschacht]

Digital-Board - ein DA-Wandler Board mit Eingängen für USB, AES/EBU, 1x SPDIF Coax und 2x SPDIF Opto. Es wird der AKM 4497 DA-Wandler verbaut, der eigenen Arbeitsbereich für DSD-Signale bietet. Der USB-Eingang erlaubt 8x DSD-Datenempfang und auch 32 Bit / 384 Khz Datenanlieferung. Intern kann auf Wunsch bis zu 768 Khz Upsampling betrieben werden, oder der PCM-Datenstrom in 4x DSD konvertiert werden. Es stehen verschiedene Digitalfilter zur Auswahl. [hoher Einbauschacht]

RCA-Board - zwei zusätzliche RCA-Eingänge [schmaler Einbauschacht]

XLR-Board - zwei zuätzliche XLR-Eingänge [hoher Einbauschacht]

Für die Ansteuerung des FLS 1 liefert Audia Flight eine Vollmetall-Fernbedienung mit. Das Display ist abschaltbar.

Eingänge:

2 x symmetrisch XLR

3 x unsymmetrisch RCA

2 x Options-Slot-Eingänge (Phono MM & MC / DAC)

Ausgänge:

1 x symmetrisch XLR

1 x unsymmetrisch RCA

1 x unsymmetrisch RCA (Tape Out)

 

Verstärkungsbereich: -90 dB bis 10 dB

Verstärkungsauflösung: 0,5 dB Schritte

Frequenzbereich: (1 Watt RMS, -3 dB) 0,3 Hz – 500.000 KHz

Flankensteilheit: (an 8 Ohm) 100 V/μs

Gesamte harmonische Verzerrung (THD): < 0,05 %

Signal-Rauschabstand (S/N ratio): 98 dB

Eingangsimpedanz: 47 kΩ symmetrisch oder unsymmetrisch

Ausgangsimpedanz: <1 Ω

Leistungsaufnahme (Maximum): 50 W

 

Abmessungen und Gewicht: 450 x 120 x 380 mm (B x H x T), 11 kg

Abmessungen und Gewicht (Versand): 600 x 270 x 560 mm (B x H x T), 15 kg

 

Bedienungsanleitung


Und wie klingt's? Mit einem Wort - fantastisch. Ich hatte die FLS 1 mehr als zwei Monate in meiner Kette und sie hat mich von Tag zu Tag immer mehr begeistert. [...] Die FLS 1 beeindruckt mit ihrer Eleganz und Geschmeidigkeit. Da gibt es keine scharfen Ecken und Kanten. Sie strahlt eine große Musikalität und innere Ruhe aus. Selbst bei höchsten Pegeln weit jenseits von Zimmerlautstärke ist das Klangbild geprägt von großer Souveränität. Fein- und Grobdynamik sind vorbildlich.

- Meik Wippermann, Hörerlebnis, Ausgabe 103/2018

 

Obwohl in der internen Familienhierarchie von Audia Flight nur die „Kleinen“, kommen Vorstufe FLS1 und Endstufe FLS4 klanglich zusammen ganz groß raus. Exzellente Verarbeitungsqualität und große Vielseitigkeit runden den ungemein positiven Eindruck ab.

- Roland Dietl, HIFISTATEMENT, 5. März 2017

 

Was für ein Auftritt der Audia Flight FLS 1! Wie kaum eine andere Halbleitervorstufe hat sie es geschafft, vom ersten Ton an große, weite Klänge in meinen Raum zu stellen - eindeutig großes Klangkino. Ihre herausragende Eigenschaft in der Musikwiedergabe ist es, sich aus dem Klanggeschehen selbst komplett herauszunehmen. Herrlich anders im Design, ist sie für mich auch aufgrund ihrer Schnelligkeit in der Musikübertragung ein echter Alfa Romeo.

- Alexander Aschenbrunner, HIFI-Stars, Ausgabe 37/2017

 

Audia Flight FLS 1 + FLS 4
Audia Flights neue FLS-Serie orientiert sich klanglich an den überragenden Strumento-Komponenten, ist voll studiotauglich - und im allerbesten Sinne preiswert. Bärenstarke, feinsinnige Endstufe!

- Stefan Gawlick, FIDELITY, Ausgabe 5/2017

    Mein Einkaufswagen

    Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.