×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
Keine gültige E-Mail Adresse.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail ein!
This email is already registered!
Bitte tragen Sie Ihr Passwort ein!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

HIFIMAN SHANGRI-LA jr.

Shangri-La, der sagenumwobene Sehnsuchtsort in Tibet, an dem der Legende nach stets Zufriedenheit und Harmonie herrschen, ist eine wundervolle Utopie. Unter dem gleichen Namen wird diese nun Wirklichkeit für Audiophile. Das elektrostatische Kopfhörersystem SHANGRI-LA von HIFIMAN ist eine ausgesprochen aufwendig konstruierte Kombination aus Hörer und Speiseteil, das ausschließlich als Werkauftrag erstellt wird und mit einem Preis von USD 50.000 - vor Zoll und Umsatzsteuer - für die meisten von uns immer ein Traum bleiben wird. Doch es gibt eine Möglichkeit, ihm zumindest ein Stück weit näher zu kommen: HIFIMANs SHANGRI-LA jr.

Das Klangbild des SHANGRI-LA jr. ähnelt dem des großen Vorbilds sehr, ist aber zu deutlich günstigeren Konditionen zu erwerben. Der elektrostatische Kopfhörer des Systems kommt mit Speisespannungen zwischen 550 und 650 Volt. Er wie auch das zugehörige Speiseteil sind mit STAX-Pro-Anschlüssen kompatibel. Im Speiseteil befinden sich vier Sondertypen der 6SN7-Röhre vom Spezialisten Full Music, die als hochmusikalisch und langlebig gelten. Die Lautstärkeregelung erfolgt elektronisch in 24 Schritten mit Festwiderständen, aufgrund dieser Konstruktion kommt es nicht zu Gleichlauffehlern. Es stehen ein RCA- und ein XLR-Eingang zu Verfügung.

Der Kopfhörer des SHANGRI-LA jr ist aus Metall gefertigt und dennoch sehr leicht und komfortabel. In ihm arbeitet eine Membran mit einer Stärke von weniger als 0,001 Millimeter und Statoren aus einem sehr feinen Metallgeflecht, die die Beugung der akustischen Wellen im Hörbereich minimieren. Die Ohrmuscheln sind leicht angeschrägt für einen angenehmen Sitz und bestehen aus einer Kombination aus Kunstleder und Polyester.

Die SHANGRI-LA jr.-Kombination aus Kopfhörer und Speiseteil klingt ausgesprochen offen und luftig, zugleich warm und natürlich. Wer gern einen sehr druckvollen Bass hört, ist mit einem magnetostatischen HIFIMAN besser beraten. Doch wer absolute Detailtreue und räumliche Darstellung sucht, der kann mit dem elektrostatischen Ansatz noch zufriedener werden.

Kopfhörer und Speiseteil können einzeln oder als Kombination erworben werden. Der Kauf beider Geräte zusammen bietet einen preislichen Vorteil und beinhaltet ein Flightcase. Wer einen bestehenden elektrostatischen Kopfhörer mit dem Speiseteil aufrüsten möchte oder einen noch besseren Kopfhörer mit dem Speiseteil kombinieren möchte, der kann dies tun. Prinzipiell kann auch der Kopfhörer des großen SHANGRI-LA mit dem Speiseteil des SHANGRI-LA jr. kombiniert werden.

Achtung: Die von Sieveking Sound ausgelieferten Speiseteile des SHANGRI-LA jr. werden für die CE-Konformität mit einem Röhrenkäfig geliefert, der leicht zu montieren und vor Benutzung anzubringen ist.

SPEISETEIL

Gewicht: 11 kg

Abmessungen: 400 x 265 x 108 mm

Eingänge: RCA + XLR

Ausgang: 2 x STAX-Pro-Anschluss

KOPFHÖRER

Vorspannung: 550 V – 650 V

Frequenzgang: 7 Hz-120 kHz

Gewicht: 374 g

Effizienz: 100,8 dB/98 VRMS @1 kHz


Dr. Fang Bian hat nicht zu viel versprochen. Das exzellente HIFIMAN SHANGRI LA JR macht dem großen Namen tatsächlich alle Ehre und musiziert vorbildlich neutral und verfärbungsfrei vor einem rabenschwarzen Hintergrund.

Blitzschnelle Transienten und eine perfekte Impulsantwort bedingen zudem eine verblüffend echt wirkende Reproduktion speziell von Stimmen und Instrumenten. Detailarbeit und Auflösungsvermögen sind überdies referenzverdächtig.

- Wolfgang Hackhausen, musicalhead.de, 16. Juni 2019

 

The Junior’s wide-bandwidth, transparency, clarity, openness, and explosive dynamics all come into play here to produce a highly engaging result. I found myself transported to the recording venue and was able to hear all kinds of subtle details, typically obscured by other transducers, like the natural decay of the notes, the pedaling nuances, and the hammers hitting the strings

- Jim Hannon, hifi+, 18. Juni 2019

    Mein Einkaufswagen

    Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.