×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
Keine gültige E-Mail Adresse.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail ein!
This email is already registered!
Bitte tragen Sie Ihr Passwort ein!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Titel

1   What's Going On 

2   What's Happening Brother 

3   Flyin' High (In The Friendly Sky) 

4   Save The Children 

5   God Is Love 

6   Mercy Mercy Me (The Ecology) 

7   Right On 

8   Wholy Holy 

9   Inner City Blues (Make Me Wanna Holler)

Marvin Gaye - What's Going On [ULTRADISC ONE-STEP LP]

Ultradisc One-Step LP - UD1S 2-008 - UVP 199,00 €
ODER

Die One-Step-LP-Boxen von MFSL sind das Maß der Dinge im Bereich der audiophilen Re-Issues und sind qualitativ noch oberhalb der sonstigen Produktionen des wohl bekanntesten Re-Mastering-Studios der Welt anzusiedeln. Besonders an den LPs ist nicht nur ein neues Vinyl-Granulat ohne Kohlenstoff-Farbmittel, welches bei RTI in Camarillo eingesetzt wird, sondern vor allem der One-Step-Prozess der LP-Fertigung. Näher an den Klang des Masterbandes kommt man nur noch im Studio von MFSL in Kalifornien.

Darunter ist folgendes zu verstehen: Bei normalen LP-Produktionen wird der Lackschnitt in einen ersten „Vater-Stempel mit invertierter Rillenstruktur“ verwandelt. Von diesem wird dann ein „Mutter-Stempel“ mit korrekter Rillenstruktur erstellt. Von diesem wird dann der eigentlichen Press-Stempel mit invertierter Rillenstruktur erstellt und für die Pressung der eigentlichen LP mit korrekter Rillenstruktur verbraucht. Dieser Ansatz erlaubt es, mit nur einem Lackschnitt fast beliebig viele LPs zu pressen.

Im One-Step-Prozess geschieht dies alles wesentlich einfacher. Der eigentliche Lackschnitt selbst wird direkt zum Press-Stempel konvertiert, mit dem die LP gefertigt wird. Es fallen also zwei Schritte der mechanischen Konvertierung weg. Unglücklicherweise kann man mit jedem Lackschnitt aber nur eine begrenzte Anzahl von LPs herstellen. Sollen also mehr als wenige hundert LPs hergestellt werden, so braucht es dem entsprechend mehre Lackschnitte. MFSL hat die Devise ausgegeben, dass alle 500 Exemplare ein neuer Satz Press-Stempel eingesetzt werden soll. Das heißt bei einer Auflage von 7.500 Exemplaren werden fünfzehn Sets der jeweils vier Lackschnitte verwendet. Da in der Fertigung aber auch mal Dinge schief laufen, werden in der Regel gleich 18 Sätze erstellt. Das heißt, es werden für die Doppel-LP 72 Lackschnitte im Half-Speed-Mastering-Verfahren vom Masterband erstellt. Von Hand, eine nach der anderen. Täglich werden die erstellten Lackschnitte per Express zu RTI zur Umarbeitung geflogen und dann muss für jede Seite eine Testpressung erstellt werden und im Studio von MFSL auch angehört werden. Ein zeitaufwändiger und auch teurer Prozess, der zu einem teuren Produkt führt, dass jedoch zu hoher Sammlernachfrage führt. Die Lieferung erfolgt in einer aufwändigen Box. Die Seriennummer wird von Hand auf der Rückseite eingetragen. MFSL erklärt, dass es keine weiteren Nachpressungen geben wird. Die Preise für die vorherigen Veröffentlichungen dieser Serie auf e-bay treiben dem Musikfreund die Schamesröte ins Gesicht.

Dies ist das erste Mal, dass wir bei Sieveking Sound eine der legendären One-Step-LP-Boxen von MFSL tatsächlich auf die Webseite bringen. Es ist das erste Mal, dass wir tatsächlich eine Stückzahl nach Deutschland bekommen haben, mit der wir die hiesige Nachfrage zumindest zeitweilig werden befriedigen können. In der Vergangenheit war der Titel durch Vorbestellungen unserer HiFi- und Tonträger-Einzelhändler stets schon am Tag der Ankunft überverkauft.

Marvin Gaye war eine umstrittene aber enorm erfolgreiche Persönlichkeit. In seinen frühen Jahren versuchte der Sohn eines Priester sich mit einer Vielzahl Charttypischer Songs passend zur Tradition des Motown Labels. Doch mit der Zeit fand er sich immer weniger in dem Dreieck aus Steuerfahndung, fordernden Ehefrauen und Musik die ihm nichts bedeutete, zurecht. Das selbst produzierte Album „What's Going On" aus dem Jahr 1971 änderte alles. Mit tiefgründigen R&B Sounds und einem Soulklangbild schuf er laut Rolling Stone Magazin das Beste Album des Jahres 1971. Die Songs sind tiefgründig, für die USA der 70er Jahre ungemein offen, und dabei sogar absolut tanzbar. Der Titel „Was geschieht hier!" mit dem wichtigen Ausrufezeichen statt des Fragezeichens zeigt die Welt der USA in den Augen eines heimkehrenden Vietnam-Veterans, der sich fragt weshalb er für eine Welt der Polizeigewalt, des Drogenmissbrauchs und ansteigender Scheidungsraten gekämpft hat. Das Label Motown weigerte sich zunächst dieses Album zu veröffentlichen, da es nicht kommerziell genug wäre. Man war eher Hits wie „Heard it through the Grapevine" gewöhnt und wollte die Kunden nicht verstören.

Wir empfehlen die Verwendung von „L’Art du Son“- LP-Reiniger für die Nasswäsche Ihres Vinyls. Auch neue Platten aus hochwertiger Fertigung profitieren davon noch einmal.
Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.