Titel

Side A

1. The Best Is Yet To come

2. The Boy next Door

3. The Trolley Song

4. Que Reste-T-Il De Nos Amours?

Side B

1. Say It Isn't So

2. Too Darn Hot

3. Makin' Whoopee

4. What The World Needs Now Is Love

Side C

1. You've Got A Friend

2. I Got It Bad

3. Ooh-Shoo-Be-Doo-Bee

4. People Will Say We're In Love

Side D

1. 'Tis Autumn

2. All I Do Is Dream of you

3. I Get Along Without You Very Well

4. You're the Top

5. Que Feras-Tu De Ta Vie?

6. Bookends

Stacey Kent - The Boy Next Door

180g Vinyl, Doppel-LP - PPAN-CJS-9993 - UVP 52,00 €

Stacey Kent's einzigartigen, charakteristischen Stil könnte man am besten als klassischen Chic beschreiben; das musikalische Äquivalent zum 'kleinen Schwarzen'. So wie das kleine Schwarze in der Lage ist, die Persönlichkeit der Frau durchschimmern zu lassen, demonstrieren Ms Kent's feinfühlig nuancierte Interpretationen des Great American Songbook beredt die komplexen Melodien und eleganten, raffinierten Texte populärer amerikanischer Musik während dessen goldenen Zeitalters.

Stimmlich klang Stacey Kent nie besser. Und es gibt so viel zu bewundern: ihren wohlklingenden Mezzosopran mit dem angenehmen schimmernden Jazz-Tonfall und dem durchscheinenden Vibrato, ihren angeborenen Sinn für Swing und instinktives Timing, ihren subtil schattierenden Textvortrag und die exquisite Delikatesse ihres Ausdrucks. Als meisterliche Geschichtenerzählerin und Unterhalterin bringt Ms Kent auch noch ihre wissentschaftlichen Fähigkeiten als Doktor der vergleichenden Literatur in ihren Gesang mit ein; sie meidet angestaubte Sentimentalitäten, bietet stattdessen pointierte romantische Lyrik.

Stacey Kent's Album "The Boy Next Door“ ist ein tiefempfundener und ehrfürchtiger Tribut an ihre musikalischen Vorbilder, zu denen legendäre Sänger wie Frank Sinatra und Dean Martin gehören, der 80jährige Dave Brubeck und der Doyen des Manhattaner Kabaretts, Bobby Short. Das Repertoire der geschmackvollen Jazzsängerin erweitert sich zum ersten Mal auch über das Great American Songbook hinaus, mit Beiträgen heutiger Popsong-Autoren wie Burt Bacharach, Paul Simon und Carole King. Ms Kent drückt jedem Stück ihren ganz eigenen Stempel auf, während sie ihren Zauber in dieser großartigen Zusammenstellung von Pop/-Jazz-Standards webt, die Betörung, Verführung, Liebe, Verlust und Erinnerung umfassen.

Stacey Kent erhält untadelige Unterstützung durch ihr glänzendes, kultiviertes Jazz-Quintett, dessen rhythmischer Fluss noch weiter gesteigert wird durch die geschmackvollen, gekonnten Arrangements. Newton und Tomlinson, beides eigenständige, vollständig ausgebildete Musiker, zeigen hier ebenfalls bis dahin unbekannte musikalische Talente während sie sich mit Curtis Schwartz für den ironischen Hintergrundgesang für Mrs Kent's herrlich frische Interpretation von "Ooh-Shoo-Be-Doo-Be" zusammentun.

Stacey Kent (voc); Jim Tomlinson (voc, sax); Colin Oxley (g); David Newton (p, keyb, voc); Dave Chamberlain (b); Matt Home (dr); Curtis Schwartz (backing voc)

Wir empfehlen die Verwendung von „L’Art du Son“- LP-Reiniger für die Nasswäsche Ihres Vinyls. Auch neue Platten aus hochwertiger Fertigung profitieren davon noch einmal.