Titel

Side A

1. Willie And Laura Mae Jones

2. Soul Francisco

3. Aspen Colorado

4. Whompt Out On You

5. Don't Steal My Love

6. Polk Salad Annie

Side B

1. Who's Making Love

2. Scratch My Back

3. Little Green Apples

4. Wichita Lineman

5. Look Of Love

Tony Joe White - Black And White

180g Vinyl, LP - AAPP 129 - UVP 58,00 €

Der bekannteste Hit des Singer-Songwriters Tony Joe White begann so: "Some of ya'll still never been down South... down there we've got a plant, looks somethin' like a turnip green. 'Cept it ain't."

"Polk Salad Annie" war der Song und der Rhythmus für Whites unverwechselbaren Swamp-Rock-Sound, der an den Sound erinnerte, den John Fogerty auf Creedence Clearwater Revivals "Bayou Country" und "Green River" auf die Beine stellte.

Whites 1969 veröffentlichtes Albumdebüt "Black and White" enthält einige der besten Swamp-Folk-Soul-Funk-Songs der damaligen Zeit. White wuchs in den sumpfigen Sümpfen Louisianas auf, und seine tiefe Stimme klingt, als wäre sie aus den Tiefen des Deltas geholt worden. Das ländliche Leben im dreckigen Süden inspirierte ihn zu geistreichen, manchmal witzigen und manchmal ergreifenden Texten (Tony Joe schrieb später den Hit "Rainy Night In Georgia").

Diese Ausgabe von Analogue Productions ist die hochwertigste Wiederveröffentlichung von "Black and White", die bisher erschienen ist. Sie wurde von Kevin Gray bei Cohearent Audio von den analogen Originalbändern gemastert und ist auf 180-Gramm-Vinyl bei Quality Record gepresst. Die totenstille LP fängt Whites Stimme und seine starke und funkige Begleitband in wahrer analoger Majestät ein. Außerdem ist ein neues, exklusives Interview mit dem Produzenten des Albums, Billy Swan, in den Original-Liner Notes enthalten.

Neben "Annie" enthält die erste Seite von "Black and White" mehrere andere White-Originale. Laut AllMusic sind die besten davon "Willie and Laura Mae Jones", ein Song über Rassenbeziehungen mit einem Arrangement, das dem von "Ballad of Billie Joe" ähnelt, und "Soul Francisco", ein kurzes Stück funky Fluff, das 1968 in Europa ein großer Hit war. "Aspen, Colorado" ist eine Vorwegnahme des späteren "Rainy Night in Georgia", einer White-Komposition, die von Brook Benton populär gemacht wurde.

Die zweite Seite von "Black and White" besteht aus Coverversionen von Hits der damaligen Zeit, wobei die funkigen "Who's Making Love" und "Scratch My Back" besser abschneiden als die langsamen Stücke. Dusty Springfield hatte mit "Willie and Laura Mae Jones" einen kleinen Hit, und Whites Songs wurden im Laufe der Jahre von anderen Interpreten aufgenommen, aber "Polk Salad Annie" und die Alligatoren, die ihre Oma geholt haben, waren sein einziger Auftritt in der amerikanischen Hitparade.

Sehr empfehlenswert für Fans von Creedence Clearwater Revival, J.J. Cale und den Soul der 1960er Jahre!

Wir empfehlen die Verwendung von „L’Art du Son“- LP-Reiniger für die Nasswäsche Ihres Vinyls. Auch neue Platten aus hochwertiger Fertigung profitieren davon noch einmal.