×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
Keine gültige E-Mail Adresse.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail ein!
This email is already registered!
Bitte tragen Sie Ihr Passwort ein!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Titel

  1.    Wish I Could 

  2.    Sinkin' Soon 

  3.    The Sun Doesn't Like You 

  4.    Until The End 

  5.    Not My Friend 

  6.    Thinking About You 

  7.    Broken 

  8.    My Dear Country 

  9.    Wake Me Up 

  10.    Be My Somebody 

  11.    Little Room 

  12.    Rosie's Lullaby 

  13.    Not Too Late 

Norah Jones - Not too Late

Hybrid-SACD - CAPP 044 SA - UVP 42,00 €
ODER

Das dritte Norah-Jones-Album aus dem Jahr 2007 war ein Schritt zurück. Nicht etwa musikalisch oder gar klanglich, sondern ein Schritt weg von Massenmarkt-Verkäufen und weltweiter Bekanntheit. Norah Jones klingt nicht mehr wie ein Überbleibsel aus den 70er Jahren, sondern erlaubt sich mit selbst geschriebenen Songs und Sprüngen zwischen intimen Arrangements und vollständiger Bandbegleitung einfach einmal sperrig zu sein. Während jeder einzelne Song für sich interessant ist, wirkt das Album in den Augen der Kritiker wie ein zu groß geratenes Demotape auf dem jemand zeigt, was er eigentlich alles kann.

Trotz der weniger kommerziellen Natur des Drittlings gibt es auch hier mit The Sun doesn’t like You einen Radiohit. Musikalisch ist es schon fast schwierig, das Album als Pop-Musik zu beschreiben, denn die musikalischen Sprünge, bei denen die vollbesetzte Band von Jazz zu Country umschwingt, auf den dann wieder ein ganz subtiler Song mit minimaler Besetzung folgt, sind größer als man dieses von einem Pop-Album erwarten dürfte. Trotz dieser Sperrigkeit zeigte sich Norah Jones mit der Entwicklung auf diesem Album, weg von der Vortragenden eines Werkes, zu einer Künstlerin, die ihre eigenen Gedanken auslebt, sehr zufrieden.

Das Ursprungsalbum war klanglich bereits gut und Kevin Grey von CoHearent Audio hat mit den Originaldaten jetzt ein aktuelles Remastering mit klanglicher Feinarbeit vorgelegt.

Wir empfehlen die Verwendung von „L’Art du Son“-CD/DVD-Conditioner für eine nochmalige klangliche Verbesserung.

Norah Jones - Not too Late

Hybrid-SACD - CAPP 044 SA

Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.